Goemon5: The Celtic Ninja Blog
Goemon
Goemons Gruseliges Tagebuch

In dieser Ecke werde ich in unregelmäßigen Abständen (sobald ich eine Eingebung habe und über die Zeit verfüge dieser zu folgen) markante Erlebnisse meines bescheidenen Lebens niederschreiben.

 Die zeitliche Abfolge folgt übrigens den geologischen Regeln: die ältesten Daten befinden sich im liegenden (unten) und da die Geschichten teilweise aufeinander aufbauen, sollten sie von unten nach oben gelesen werden.
Texte von 2006 und 2007 befinden sich hier.

Q1/2 2006 Q3/4 2006 Q1/2 2007 Q3/4 2007 Q1/2 2008 Q3/4 2008 2009
Donnerstag

17.9.2009

Sirens of Song

Ich war heute Abend in der Kirche. Nee, die Gute-Nacht-Geschichten aus der Bibel glaube ich noch immer nicht. Aber in der Knox United Church in Calgary fand ein einmaliges Sounderlebnis statt, dem ich unbedingt beiwohnen musste. Unter dem Titel "Sirens of Song" fanden sich vier der besten Singer-Songwriter zusammen und lieferten eine Reihe phantastischer Klangerlebnisse und gaben mir im Anschluss gar Gelegenheit zum Plausch.

Melanie Doane, Lynn Miles und Catherine MacLellan faszinieren durch tolle Stimmen und Lyrik, während Annabelle Chvostek leider aus unbekannten Gründen durch Abwesenheit überzeugte. Das ist insofern traurig, da ich eigentlich wegen Annabelle zugegen war. Allerdings sprang Amy Tiessen, ein junges Talent aus Calgary für die Verschollene ein und brachte ein derart gewaltiges Klangvolumen auf die Bühne, dass das Mikrofon teilweise ganz überflüssig war.

Alles in allem war das wohl mein schönster kanadischer Abend bisher. Seit heute habe ich vier definitive Gründe um vielleicht auch nach meiner Promotion in Kanada zu bleiben.

Tagebuch


FolkAlley